Allahu akbar in Lüttich und Rotterdam

Update: Lüttich: Geiselnehmer erschießt zwei Polizistinnen und einen Passanten – Rotterdam: Polizei schießt Mann nach Angriff nieder

[30.5.2018] In der belgischen Stadt Lüttich hat ein Geiselnehmer zwei Polizistinnen erschossen. Laut Zeugenaussagen habe er eine Frau als Geisel genommen und „Allahu akbar“ gerufen. Neben den beiden Polizistinnen wurde ein offenbar unbeteiligter Passant von dem Angreifer tödlich verletzt.

Bei einem anschließenden Feuergefecht mit der Polizei wurde der Mann erschossen. Zwei weitere Polizisten sollen zudem schwer verletzt sein.

Um 10.30 Uhr folgte eine Person, die ein Messer trug, zwei Polizistinnen im Zentrum von Lüttich, stach mehrmals auf sie ein, nahm ihre Dienstwaffen und tötete sie dann. Der Angreifer ging dann zu Fuß weiter und tötete einen 22-jährigen Mann in einem Auto. Dann nahm er zwei Putzfrauen als Geiseln in der ‚Waha High School‘, die sich in der Innenstadt befindet.

Die Kinder der Schule sind sicher unter Polizeischutz und werden von den PMS-Diensten betreut. Der Bürgermeister von Lüttich, Willy Demeyer, ging zum Tatort und steht in Kontakt mit dem Chef des Polizeikorps. „Das Bundeskrisenzentrum beobachtet die Situation“, sagte Innenminister Jan Jambon, „unsere Gedanken sind bei den Opfern dieser schrecklichen Tat. Wir sind dabei, uns einen Überblick darüber zu verschaffen, was genau passiert ist“.
Die Terrormiliz Islamischer Staat teilte über ihr Sprachrohr Amak mit, der Schütze von Lüttich sei ein  „Soldat des Kalifats“ gewesen.„Soldat des Kalifats“ gewesen.
Die belgische Bundesanwaltschaft stuft die Tat als terroristisch ein.

Rotterdam: Er rief „Allahu Akbar“ – Polizei schießt Syrer nieder, der eine Axt geschwungen hat

[Update 31.5.2018] In Schiedam bei Rotterdam hat ein Syrer die Polizei attackiert.
Er wurde nach Drohgebärden und einer Attacke auf einen Polizeihund niedergeschossen, nachden er auf den Hund eingestochen hatte, der später seinen Verletzungen erlag. Dabei sei der 26 Jahre alte Syrer bei dem Vorfall verletzt worden. Er hatte eine Axt geschwungen und dabei „Allahu Akbar“ gerufen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.