Rechtskonservativer gewinnt Wahl in Slowenien

Der slowenische Oppositionsführer Janez Jansa (SDS) entscheidet die Parlamentswahl für sich.

Im EU- und Nato-Land Slowenien hat der rechtskonservative Oppositionsführer laut Prognosen die meisten Stimmen bei der Parlamentswahl gewonnen.

Mit seiner Partei SDS konnte Jansa 25 der 90 Sitze in der slowenischen Volksvertretung gewinnen. Zweistärkste politische Kraft wurde laut Focus die erstmals angetretene LMS-Partei des Bürgermeisters und früheren Komikers Marjan Sarec, die 13 Mandate gewann. Der amtierende linksliberale Regierungschef Miro Cerar wurde mit seiner SMC-Partei Dritter. Er kam auf zehn Mandate im neuen Parlament.

Im Fall einer Regierungsübernahme will Jansa das Alpen-Adria-Land hermetisch gegen Flüchtlinge und Migranten abriegeln. Vorbild des 59-Jährigen ist das benachbarte Ungarn unter Viktor Orban. (SB)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.