Ostukraine: Trotz Waffenstillstand feuerten Besatzer mit Granatwerfern

Am 29. Dezember haben die Besatzer mit Granatwerfern auf die Stellungen der Vereinigten Kräfte im Raum Horliwka gefeuert.

Das teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) in der Ostukraine am Samstag mit. Trotz der Feiertage rund um Neujahr und die orthodoxe Weihnacht und der in diesem Zusammenhang vereinbarten Waffenruhe habe der Feind mit Granatwerfern auf die Stellungen der Vereinigten Kräfte in der Nähe der Ortschaft Salisne, im Raum Horliwka, geschossen, heißt es.

Beim Beschuss wurden laut dem Stab ukrainische Soldaten weder verletzt noch getötet worden.

Das Kommando der Vereinigten Kräfte führte von 00:00 Uhr am 29. Dezember ein permanentes Regime „Ruhe“ an der ganzen Gefechtslinie zu den russischen Besatzungstruppen ein.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.