Polen fordert von Russland Freilassung von politischen Gefangenen

Das polnische Außenministerium äußert sich besorgt über Informationen über das Urteil gegen Pawlo Hryb in Russland und fordert die Freilassung des rechtswidrig verurteilten Ukrainers sowie aller anderen ukrainischen politischen Gefangenen.

Dies entnimmt man der offiziellen Erklärung des Außenministeriums von Polen.

„Mit maximaler Besorgnis haben wir die Information über das Urteil von sechs Jahren Haftstrafe für den 20-jährigen Pawlo Hryb aufgenommen, der im August 2017 vom russischen FSB in Weißrussland gemein entführt wurde“, heißt es in der Erklärung des Außenministeriums der Republik Polen.

Das Ministerium betonte, dass der Prozess gegen einen Zivilisten, den Bürger der Ukraine Hryb in Rostow am Don einen „Schaucharakter“ hat.

„Dies ist ein weiterer Fall, in dem die russische Justiz zur groß angelegten Aggression Russlands in Europa herangezogen wird“, betont das polnische Außenministerium.

Das polnische Ministerium fordert „mit Nachdruck“ die Freilassung von Pawlo Hryb sowie allen anderen Staatsbürger der Ukraine, die in Russland illegal gefangen gehalten werden, den Zugang zur medizinischen Versorgung und die Möglichkeit des Kontakts mit der Familie.

Das russische Gericht in Rostow am Don (Russland) hat den Ukrainer Pawlo Hryb am Freitag zu sechs Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Gleich nach dem gefällten Urteil ist Hryb in Hungerstreik getreten.

Pawlo Hryb verschwand am 24. August 2017 in Weißrussland, wohin er zu einem Treffen mit einem Mädchen aus Sotschi aufbrach, das er in sozialen Netzwerken kennengelernt hatte.

Im September wurde bekannt, dass er sich in einer Haftuntersuchung in der Stadt Krasnodar (Russland) befindet, er wurde wegen Terrorismus angeklagt. Damals sagte seine Anwältin, dass Pawlo von FSB-Mitarbeitern entführt wurde.

Das Mädchen, zu dem Hryb gefahren war, gestand später in einem Interview, dass FSB-Offiziere Russlands sie gezwungen waren, den Jungen nach Weißrussland einzuladen.

Laut den Angehörigen des Jungen leidet er an portaler Hypertonie.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.