Königin Elizabeth II. im Alter von 96 Jahren gestorben

Das Vereinigte Königreich trauert um Königin Elizabeth II., die im Alter von 96 Jahren gestorben ist.
Königin Elizabeth II., die am längsten regierende Monarchin Großbritanniens, ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Sie saß mehr als 70 Jahre auf dem Thron.
„Die Königin ist heute Nachmittag friedlich in Balmoral gestorben“, teilte der Buckingham Palast am Donnerstagabend mit.

Eine Ära ist zu Ende.
Die Queen ist tot. Die Königin des Vereinigten Königreichs starb am Donnerstag im Alter von 96 Jahren, wie der Buckingham Palast mitteilte. „The Queen died peacefully at Balmoral this afternoon. The King and The Queen Consort will remain at Balmoral this evening and will return to London tomorrow“, hieß es. Königin Elizabeth befand sich zuletzt auf Balmoral Castle, ihrem schottischen Landsitz, auf dem sie sich traditionell jedes Jahr von Mitte Juli bis Mitte September aufhielt. Mit einer Herrschaftszeit von 70 Jahren und 213 Tagen hatte Elizabeth den Thron länger inne als jeder britische Monarch vor ihr und sie war zuletzt auch das derzeit am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt.

Seit ihrer Thronbesteigung im Jahr 1952 hatte die Queen mit 15 britischen Premierministern zu tun, erst am Dienstag ernannte sie Liz Truss in diesem Amt. Bedeutende politische Prozesse während Elizabeths Herrschaft waren die Entkolonialisierung des Britischen Weltreiches, der Kalte Krieg, der Nordirlandkonflikt und sowohl der Beitritt Großbritanniens zur Europäischen Union und der Brexit. Sie hinterlässt vier Kinder, von denen der Älteste, Prinz Charles, in Kürze den Thron besteigen könnte, außerdem acht Enkel und zwölf Urenkel.

Ihr Ehemann Prinz Philip war im April 2021 im Alter von 99 Jahren gestorben, mit ihm war sie über 73 Jahre lang verheiratet.

Ihr ältester Sohn Charles, der nun König Charles III. ist, wird sofort ihr Nachfolger. Er und andere Mitglieder der königlichen Familie waren schon früher am Tag nach Balmoral, dem schottischen Anwesen der Königin, wo sie traditionell den Spätsommer verbringt, geeilt, als die Schwere ihres Zustands deutlich wurde.
Aus der ganzen Welt trafen am Donnerstagabend Trauerbekundungen ein, und in ganz Großbritannien wurden die Flaggen auf Halbmast gesetzt, da sich die Nation auf eine offizielle Trauerzeit vorbereitete.

In seiner ersten Erklärung als König sprach Charles über die Trauer, die seine ganze Familie empfindet.
„Der Tod meiner geliebten Mutter, Ihrer Majestät der Königin, ist ein Moment größter Traurigkeit für mich und alle Mitglieder meiner Familie“, sagte Charles.

Die neue britische Premierministerin Liz Truss, die erst vor zwei Tagen von der Königin mit der Regierungsbildung beauftragt wurde, wandte sich am Donnerstagabend in der Downing Street an die Nation.
„Königin Elizabeth II. war der Fels, auf dem das moderne Großbritannien gebaut wurde“, sagte Truss in einer ihrer ersten Reden als britische Premierministerin. „Unser Land ist unter ihrer Herrschaft gewachsen und aufgeblüht.
„Sie hat Großbritannien zu dem gemacht, was es heute ist … Sie war der Geist Großbritanniens, und dieser Geist wird fortbestehen.“

In zehn Tagen wird in der Westminster Abbey ein Staatsbegräbnis stattfinden, bei dem die Nation zwei Schweigeminuten einlegen wird, bevor die Königin auf Schloss Windsor beigesetzt wird.
Charles wird eine Reise durch das Vereinigte Königreich antreten, die mit einem Besuch im schottischen Parlament und einem Gottesdienst in der St. Giles Cathedral in Edinburgh beginnt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..